Coronavirus (Covid-19) auf Mauritius

Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise

Erste Corona-Erkrankungen auf Mauritius haben die Regierung des Inselstaates veranlasst, einen Einreisestopp zu verhängen. Seit dem 18. März dürfen Deutsche weder einreisen noch einen Transit-Stop in Port Louis einlegen. Welche Optionen haben Urlauber, die auf Mauritius gestrandet sind?

Einreisestopp für EU-Bürger

Das Coronavirus hat mittlerweile auch die beliebte Reiseinsel Mauritius erreicht.

Die Corona-Pandemie hat auch den Inselstaat im Indischen Ozean erreicht. Aktuell gibt 28 Fälle von Covid-19 auf Mauritius, zwei Menschen sind an der neuartigen Lungenkrankheit gestorben (Stand 30.03.2020). Die Erkrankten befänden sich in Quarantäne, ihr Zustand sei stabil, sagte der Sprecher der Gesundheitsministeriums, Kavish Pultoo gegenüber der Presseagentur Reuters. Um die 1,26 Millionen Einwohner des Inselstaates vor dem Corona-Erreger zu schützen, hat die Regierung einen Einreisestopp inklusive Transitverbot für Menschen aus Risikoländern angeordnet. Davon betroffen sind auch Reisende aus Deutschland und den anderen EU-Staaten. Die Einreisesperre gilt seit 18. März 2020, der internationale Flughafen in Port Louis ist gesperrt. Derzeit sitzen Tausende von Urlaubern auf Mauritius fest und warten auf Rückholflüge, die sie zurück in ihre Heimatländer bringen.

Rückholprogramm des Auswärtigen Amtes

Das Auswärtige Amt hat ein Rückholprogramm für deutsche Reisende gestartet, die aufgrund gestrichener Flüge am Urlaubsort festsitzen. Mauritius gehört aktuell nicht zu den Ländern, für die eine Rückholaktion läuft. Eine Rückreise nach Deutschland kann möglicherweise über ein Drittland wie beispielsweise Südafrika erfolgen. Reisende sollten direkt mit dem Reiseveranstalter und der Airline in Kontakt treten und regelmäßig nachfragen, welche Lösungsmöglichkeiten es gibt.

Für gestrandete Urlauber ist es außerdem ratsam, sich in die Krisenvorsorgeliste ELEFAND der Regierung einzutragen (elefand.diplo.de). Nach Angabe der Kontaktdaten werden Reisende von der jeweils zuständigen Auslandsvertretung kontaktiert, sobald es Neues zu den Rückreisemöglichkeiten nach Deutschland gibt.

Zuständig für Mauritius ist die deutsche Botschaft im südafrikanischen Pretoria unter der Leitung von Dr. Martin Schäfer: Embassy of the Federal Republic of Germany, 201 Florence Ribeiro Avenue, Groenkloof Ext 11, Pretoria 0181, Südafrika. Tel +27 12 427 89 00.

Auch die deutsche Botschaft auf Madagaskar unter der Leitung von Michael Derus kann möglicherweise weiterhelfen: Ambassade de la République fédérale d'Allemagne, B.P. 516, Antananarivo, Madagaskar. Tel. +261 20 222 38 02, +261 20 222 38 03, +261 20 222 16 91.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Urlaub auf Mauritius, Hintergrund-Informationen zum Land, sowie günstige Reise-Angebote nach Mauritius. Unser Redaktionsteam durchstöbert täglich das Internet und spürt für Sie die günstigsten Hotel-, Flug- und Pauschalreisen für Ihren Mauritius-Urlaub auf.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

Reise­magazin

Reiseziele

Reisetipps